Was ist Online-Bezahlung und wie funktioniert sie?

Folgen

GotCourts bietet die komfortable Möglichkeit, Buchungen automatisch mittels Kreditkarte zu begleichen

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Als Anlage musst du nicht mehr darum besorgt sein, dass auch wirklich jeder Kunde bezahlt
  • Keine Rechnungstellung mehr (z.B. in Fällen, wo Kunden vor Ort mittels Debit-/ Kreditkarte bezahlen wollten und dies nicht möglich war)
  • Entlastung des Personals vor Ort  

Sobald du für deine Anlage das Online-Bezahlungsmodul aktiviert hast (so aktivierst du Online-Bezahlungen für deine Anlage), können Kunden über GotCourts auch mit einer gültigenKreditkarte buchen. Du als Clubadmin entscheidest, für welche Kategorien dies zwingend ist und für welche nicht.

 

Der Ablauf einer Buchung (bei aktivierter Online-Bezahlung):

  • Banken können bei der Buchung "3D Secure" oder "Strong Consumer Authentication" durchsetzen. Wir benötigen den Kunden bei der Buchung während der Sitzung (in der App).
  • Die Buchungsgebühr wird zum Zeitpunkt der Buchung sofort auf der Karte gesperrt, da die Bank möglicherweise eine Authentifizierung erfordert (es erscheint ein Popup, das einige Benutzerdaten erfordert, die nur dem Benutzer und der Bank bekannt sind).
  • Die Autorisierung wird für maximal 7 Tage gespeichert; vor diesem Limit wird die Karte belastet und die Gebühr sofort an den Verein überwiesen und entsprechend der Konfiguration (täglich, wöchentlich, monatlich) ausgezahlt.
  • Es besteht die Möglichkeit, dass der Erfassungszustand (grün) vor Beginn der Reservierung eintritt, falls der Spieler mehr als 7 Tage im Voraus gebucht hat. In diesem Fall erhält der Club seinen Transfer früher.
  • Stornierungen während des reservierten Zustandes haben keinen Einfluss auf die Auszahlung.
  • Stornierungen während des erfassten Zustands (grün) führen zu einer Rückübertragung.
  • Rückbuchung bedeutet, dass, wenn z.B. CHF 20 an einen Verein ausgezahlt wurden und diese Reservierung storniert wurde, die nächste Auszahlung um CHF 20 reduziert wird.

 

Wie funktioniert der Online-Bezahlungsdienst und wie hoch sind die Gebühren?

Um Online-Bezahlungen zu ermöglichen, arbeitet GotCourts mit dem Online-Dienstleister Stripe zusammen, einem der Marktführer auf dem Gebiet der Zahlungsabwicklungen im Internet. Jegliche zahlungsrelevanten Informationen  laufen über Stripe, welcher für höchste Sicherheitsstandards steht (so werden z.B. die Kreditkarteninformationen nicht bei GotCourts gespeichert). Schematisch präsentiert sich die Situation vereinfacht wie folgt:

     

Die zusätzlichen Kosten, für das Online-Belahlmodul betragen 3,5%

 

 

 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

Powered by Zendesk